Wappen der gemeinde Plate

Gemeinde Plate

Bundesland:
Mecklenburg-Vorpommern


Beschreibung

In von Rot und Gold (Gelb) schräglinksgeteiltem Schild eine leicht gewölbte Brücke mit rechts und links je einem kleinen und in der Mitte einem großen Durchlaß in verwechselten Farben.


Herkunft und Bedeutung

Die Gemeinde Plate fand in einer Urkunde des Papstes Coelestin III. von 24. Oktober 1191 ihre Ersterwähnung. Funde aus der Steinzeit belegen eine frühe Besiedlung des Gebietes. Vom 12. bis zum 14. Jahrhundert ein befestigter Ort, liegt Plate am Osthang des Sülstorfer Sanders und in der Störniederung, der Abflußrinne der Schmelzwasser des Inlandeises der letzten Kaltzeit. Der im 16.Jahrhundert zwischen Schweriner See und dem undurchdringlichen Lewitzer-Moorgebiet geschaffene Übergang über der Stör hat bis in die Gegenwart große soziale und wirtschaftliche Bedeutung. Die Brücke im Wappen versinnbildlicht die Lage der gemeinde am Fluß und im Gebiet und gilt seit langer Zeit als Wahrzeichen. Die Hauptfarben Rot unds Gold im Wappen symbolisieren die Zugehörigkeit der Gemeinde zur Grafschaft Schwerin bis in 20.Jahrhundert.

Alle Orte Deutschlands auf einen Klick

Gewerbetreibende in Plate







Sie kommen aus Plate und möchten Ihre Firma/ Dienstleistung hier sehen, dann senden bitte eine Email an webmaster@stadtrally.de mit dem
Betreff Werbung/Stadtwappen und Ort.



©right by: www.stadtrally.de