Wappen Mecklenburg-Vorpommern

Mecklenburg-Vorpommern


Beschreibung

Mecklenburg-Vorpommern führt zwei Landeswappen - ein großes und ein kleines. Das große Landeswappen zeigt einen viergeteilten Schild. Im linken oberen und im rechten unteren Feld ist auf goldenem Grund jeweils der mecklenburgische Stierkopf zu sehen, oben rechts der pommersche Greif und im linken unteren Feld der brandenburgische Adler - beide auf Silber. Die beiden Stierköpfe stehen für die ehemaligen Großherzogtümer Mecklenburg-Schwerin und Mecklenburg-Strelitz, die dieses Wappenbild als Symbol für Stärke und Kraft seit dem Mittelalter in ihren Wappen führten. Der rote Greif repräsentiert Vorpommern. Das Fabelwesen mit Schweif und Schnabel schmückte schon vor 700 Jahren Siegel und Wappen der Pommerschen Herzöge. Der brandenburgische Adler verweist sowohl auf die Teile Mecklenburg-Vorpommerns, die früher zu Brandenburg gehörten, als auch auf die jahrhundetealte schicksalhafte Verbindung zwischen Pommern und Brandenburg.

Das kleine Landeswappen ist zweigeteilt und zeigt links den mecklenburgischen Stier auf Gold und rechts den pommerschen Greif auf Silber.

Das viergeteilte Landeswappen verwenden der Landtag und die obersten Landesbehörden, das zweigeteilte die nachgeordneten Landesbehörden. Die amtliche Verwendung und Gestaltung von Hoheitszeichen, Wappen, Dienstsiegeln, Amtsschildern und Flaggen sind durch Gesetz und Verordnung geregelt.




Kostenlose Reiseführer und Reiseprospekte für Mecklenburg-Vorpommern

Wappen von Städten, Gemeinden und Orten online (2)


Alle Orte Deutschlands auf einen Klick

©right by: www.stadtrally.de